Vereinsmitteilungen

Neuer Vereinsvorstand

Neuwahlen in der Führungsriege des „Schiefervereins“. Kultur, Heimat und Schieferbergbaugeschichte stehen im Fokus. Vorsitzender steht auch in seiner 7. Amtsperiode dem rührigen Verein vor.

Der neue Vorstand des Vereins zur Erhaltung der Schieferbergbaugeschichte. Von links nach rechts: Rolf Stoll (2. stv. Vorsitzender), Marvin Kreiser (stv. Schatzmeister), Frank Hillen (stv. Schriftführer), Brigitte Meier (Schriftführerin), Alexander Tholl (1. stv. Vorsitzender), Wolfgang Klinkner (Schatzmeister), Sebastian Schumann (Beisitzer) und Dieter Laux (1. Vorsitzender). Nicht auf dem Foto die Ortsbürgermeister von Müllenbach (Andreas Klotz), Laubach (Manfred Adams) und Leienkaul (Burkhard Klinkner) als geborene Mitglieder des Vorstands.    Foto: Kazimierz Forys

Im dreijährigen Turnus wählt der Verein zur Erhaltung der Schieferbergbaugeschichte seinen Vorstand neu. Dass schon im Vorfeld der Wahlen Bewerber für vakant gewordene und – nach Satzungsänderung - neue Vorstandsposten gefunden werden konnten, zeugt vom Teamgeist des 170 Mitglieder starken Vereins.

Der Verein ist ständig auf der Suche nach neuen Ideen, um die jahrhundertealte Bergbaugeschichte der Schieferregion Kaulenbachtal darzustellen und zu archivieren sowie die letzten Zeugnisse des Schieferbergbaus zu erhalten. Der Vorsitzende Dieter Laux weiß: „Die Bürger in der Schieferregion Kaulenbachtal stehen hinter der Erfolgsgeschichte des Vereins. Sie unterstützen und fördern die Vereinsaktivitäten.“

Aktuell steht die energetische Sanierung und Teilrenovierung des Pfarrhauses in Müllenbach an. Das Gebäude hat der Verein im vergangenen Jahr mit Unterstützung der Ortsgemeinden Müllenbach, Laubach und Leienkaul erworbenen. „Hier ist der neue Vereinsvorstand gefordert, seine Mitglieder zur Mitarbeit zu motivieren“, sagt Laux. Das alte Pfarrhaus soll zum Kulturzentrum Schieferregion werden und nicht nur als Anlaufpunkt für Wanderer, die den Schiefergrubenwanderweg zu einer Führung besuchen, dienen. Hier befindet sich auch „das Gedächtnis der Region“, wie der Vorsitzende erklärt. Das Kulturzentrum führt mittels einer kleinen Ausstellung zurück in das harte Leben der Schieferbrecher. Gesammelt und verwaltet werden zudem unzählige Zeitungsberichte, Akten, Fotos, Grubenpläne und Dateien, die Auskunft über die Geschichte der Region und ihrer Bewohner in den vergangenen Jahrhunderten geben.

Eine Hauptaufgabe des Vorstandes und der Vereinsmitglieder in den kommenden Jahren wird es sein, dieses Kulturzentrum mit Leben und Aktivitäten zu füllen. Durch den Erwerb des Alten Pfarrhaus und dessen Verwaltung hat auch das Aufgabenspektrum für den Vorstand zugenommen. Daher hat er eine Satzungsänderung vorgeschlagen, um den Vorstand durch einen stellvertretenden Schatzmeister und einen Beisitzer erweitern zu können. Die Satzungsänderung hat die Mitgliederversammlung in der Schieferlandhalle Müllenbach einstimmig beschlossen. Dem Vorsitzenden war es wichtig, ausscheidende Vorstandsmitglieder sowie langjährige, engagierte Vereinshelfer mit einem kleinen Geschenk und einer Urkunde zu verabschieden. Verabschiedet wurden: Dieter Peters, Vorstandsmitglied und Wanderführer seit 1996, Kazimierz Forys, Beisitzer von 2013 bis 2019, Karin Winkel, Schriftführerin von 2010 bis 2022 sowie Franz Schmitz, der seit 2003 als Wege- und Gerätewart für den Verein aktiv war.

Text: Brigitte Meier, Schriftführerin VzEdS

Copyright © 2016. Verein zum Erhalt der Schieferbergbaugeschichte Müllenbach | All Rights Reserved.